Startseite
  Archiv
  Sinn und Unsinn
  Werke
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/mike.sierra

Gratis bloggen bei
myblog.de





Biologie für Fortgeschrittene.

Ich habe letzte Woche vertretungsweise auf ein paar Haustiere aufgepasst. Unteranderem drei Spinnen. Große Spinnen. Sehr große. Wie ich mittlerweile gelernt habe gehörten sie definitiv zu den Vogelspinnenartigen und garantiert zu den Webspinnen. Wenn man mit drei Vogelspinnen in einem sehr kleinem Raum ist kommen einem zwangweise verschiedene Fragen in den Sinn:

Sind die gefährlich?
Kommen die da raus?
Waren es immer nur drei?

Aber mich bechäftigte was anderes. In dem Gehege einen Spinne saß eine Heuschrecke, wohl als Lunchpaket für die Zeit der Abwesenheit des Herrchens. In den anderen beiden Gehegen saßen nur die Spinnen. "Wohl schon gegessen." Dachte ich mir und dabei kam mir die Frage:

Können Spinnen kacken?

Ich meine, sicherlich können sie das. Sie fressen, sie verdauen und sie scheiden wieder aus. Sicherlich. Aber hat irgendwer schonmal Spinnenködel gesehen? Oder einen kackende Vogelspinne? Machen die große Haufen?

Wikipedia hilft wie immer weiter und belehrt uns:
"Der Darmkanal läuft relativ geradlinig vom Mund zum After. Er ist in die Speiseröhre, den Magen mit fünf Paar Blindschläuche und den Darm untergliedert. In den Darm münden die Lebergänge und zwei verästelte Harnkanäle."
Im Internet fand ich später noch weitere Seiten die sich mit Spinnenscheiße beschäftigten. Sie soll als wirksames Insektizid verwendbar sein. Aha.
Damit wäre das auch gelöst. Bleibt die Frage:
Wie sieht eine Spinnentoilette aus?

Nach einigern Überlegungen kamm ich zu folgendem Ergebnis:

Ich pass ab jetzt nur noch auf Säugetiere auf!


<---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung